Korkboden reinigen: Tipps zur milden Pflege

Kork-Boden - angenehmes Fu-GefhlDer Korboden gilt als äußerst fußfreundlich, aber auch als relativ empfindlich. Was er nicht gut verträgt, sind zu feuchtes Wischen und Pfützenbildung, denn hierbei dringt womöglich Wasser in die Ritzen zwischen den einzelnen Elementen. Vermeiden Sie deshalb stehende Nässe – und folgen Sie unseren Pflegehinweisen für eine schonende Reinigung.

Den versiegelten Korkboden reinigen

Korkböden mit Keramiklack-Überzug benötigen in der Regel keine Erstpflege, mit Wasserlack behandeltes Material allerdings schon. Zur Erstpflege gibt es spezielle Lackpflegemittel zum gleichmäßigen, unverdünnten Auftragen. Das Pflegemittel benötigt eine gewisse Trocknungszeit im Bereich von etwa einer halben Stunde, in der der Boden nicht betreten werden darf.

SpielenDie regelmäßige Pflege erfolgt durch Staubsaugen und Fegen, mindestens einmal pro Woche sollte auch feucht gewischt werden. Verwenden Sie zum Wischen eine spezielle Lackseife, die Sie passend dosiert in lauwarmes Wasser geben. Achten Sie darauf, nur nebelfeucht zu wischen! Wir empfehlen die Verwendung eines zweiten Eimers mit klarem Wasser, in dem Sie Ihr Wischwerkzeug zwischendurch auswaschen. Zur Entfernung hartnäckiger Flecken gibt es spezielle Fleckentferner.

Tragen Sie nach der gründlichen Säuberung ein Pflegemittel auf, das die Versiegelung Ihres Korkbodens unterstützt und eventuelle Fugen auffüllt. So bleibt ihr Bodenbelag stets gut gegen eindringende Feuchtigkeit geschützt.

ReinigungssetGewachste und geölte Korkböden säubern

Möchten Sie einen gewachsten oder geölten Korkboden reinigen? Verwenden Sie ein sanftes Pflegemittel mit rutschhemmender Wirkung, das sich speziell zur Korkbodenpflege eignet. Auch hier ist wieder nebelfeuchtes Wischen gefragt, um keine Feuchtigkeit in den Boden einzubringen. Mischen Sie den Reiniger nach Anleitung dosiert in Ihr lauwarmes Wasser und wringen Sie das Wischtuch stets gut aus. Nach etwa 30 Minuten Trocknungszeit ist der Boden wieder begehbar.

Zur Erstpflege verwenden Sie hochwertiges flüssiges Pflegewachs, das offene Poren verschließt und für einen intensiven Langzeitschutz sorgt. Vor dem Aufragen dieser besonderen Schutzschicht sollte der Korkboden absolut sauber sein.

Hier können Sie sich eine allgemeine Pflegeanweisung der Firma cortex ansehen.

Was Sie auf jeden Fall vermeiden sollten!

Verwenden Sie auf Korkböden niemals folgende Reinigungsprodukte:

  • Reiniger auf Silikonbasis, die ihren Korkboden stumpf machen
  • Produkte mit Ammoniak, die ebenfalls zu Beschädigungen führen
  • scharfe Scheuermittel, die die Oberfläche verkratzen
  • Scheuerschwämme, die zu Kratzern führen
  • zu heißes Wasser, das den Boden quellen lässt
  • zu viel Wasser, das Pfützen bildet und in Ritzen dringt

Unser Tipp: Wenn Sie einen schweren Gegenstand auf Korkboden bewegen müssen, legen Sie einen Pfad aus mit Decken unterpolsterten Sperrholzplatten, den Sie als Abstell- und Schiebefläche nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*