Linoleum verlegen – Fertigparkett montieren

Linoleum verlegen - Fertigparkett montierenNatürliche Materialien wie Jute, Leinöl und Korkmehl machen den Linoleumboden zu einem besonders umwelt- und gesundheitsfreundlichen Bodenbelag. Die modernen Böden sind viel pflegeleichter als ihre Vorläufer, das zu Großmutters Zeiten noch übliche regelmäßige Bohnern fällt heute weg. Außerdem wird Linoleum inzwischen häufig in Form von Klickparkett angeboten: Das vereinfacht das fachgerechte Montieren ungemein. Lesen Sie hier, wie Sie Linoleum verlegen.

Linoleum hat viele schöne Gesichter!

Untergrundvorbereitung vor dem Verlegendes Linoleums

Vor dem eigentlichen Verlegesteht eine gründliche Untergrundvorbereitung an, denn eine saubere, ebene Fläche bietet die beste Voraussetzung für einen makellosen Boden. Einen unebenen Untergrund sollten Sie durch Schleifen, Spachteln und / oder mit einer Ausgleichsmasse, beispielsweise mit einem Fließspachtel, auf ein Niveau bringen. Verwenden Sie eine Wasserwaage, um die einheitliche Höhe zu prüfen.

Entfernen Sie außerdem allen Staub und Schmutz vom Boden. Legen Sie Ihr Linoleum Fertigparkett etwa 48 Stunden vor dem Verlegen offen in den Raum, damit es sich akklimatisieren kann. Dabei sollte ein möglichst normales Wohnraumklima herrschen. Jetzt kann es losgehen!

Anleitung für Klickparkett : Linoleum verlegen

linoleum_orienta1Legen Sie zuerst als Dampfsperre eine 0,2 mm dicke PE-Folie aus, so wird Ihr neuer Linoleumboden von unten vor Feuchtigkeit geschützt. Verlegen Sie die Folie überlappend und ziehen Sie sie an den Rändern ein Stück weit hoch.

  • Richten Sie die erste Parkettreihe mit der Feder zur Wand aus, lassen Sie eine 1 cm breite Dehnfuge offen.
  • Bei besonders großen Räumen sollte diese Fuge etwas breiter ausfallen. Auch an Türzargen und Leitungsrohren benötigen Sie eine solche Dehnfuge.
  • Fügen Sie die Schmalseiten bündig zusammen, verwenden Sie dafür Schlagholz und Hammer.
  • Beginnen Sie die zweite Reihe mit dem Reststück der vorherigen Reihe – so ergibt sich ein Versatz.
  • Fügen Sie zuerst die Längskanten mit Hammer und Schlagholz aneinander, danach die Schmalseite.
  • Der Klickverschluss bewirkt automatisch eine parallele Ausrichtung, dafür müssen Sie nur leicht klopfen und auf das Geräusch achten.
  • Sägen Sie die letzte Seite längs zu, sodass auch hier eine Dehnfuge zur Wand entsteht.
  • Verwenden Sie zum Einpassen der letzten Linoleumreihe ein Zugeisen.
  • Schneiden Sie den Überstand der PE-Folie an den Rändern ab – nun können Sie die Fußleisten anbringen.

Unser Tipp: Einen alten Teppichboden müssen Sie auf jeden Fall entfernen, bevor Sie Ihr Linoleum verlegen. Feste Beläge wie altes Linoleum oder PVC können liegenbleiben, doch erhöht sich dadurch das Bodenniveau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*